Zurück

Engie und LMS von der niederländischen Regierung unter Vertrag genommen

Engie und LMS von der niederländischen Regierung unter Vertrag genommen - Last Mile Solutions

Die niederländische Regierung stellt auf E-Mobilität um. Um dies zu erreichen, wird bei den Regierungsgebäuden eine große Anzahl von Ladestationen benötigt. Die Verwaltung der Regierungsgebäude (Rijksvastgoedbedrijf) hat zwei Verträge über die Errichtung von rund 2.000 Ladestationen abgeschlossen, einer der weltweit größten Vertragsabschlüsse über Ladestationen auf dem eigenen Gelände einer Organisation.

Am 16. Januar unterzeichnete die Gebäudeverwaltung der Regierung eine Vereinbarung mit den Unternehmen, die die Ladestationen installieren werden, einschließlich ENGIE in Zusammenarbeit mit Last Mile Solutions. ENGIE kümmert sich um die Installation, Verwaltung und Überwachung der Ladestationen und Last Mile Solutions kümmert sich um das Backoffice.

Weitere Labs
Corona-Maßnahmen bei Last Mile Solutions
Corona-Maßnahmen bei Last Mile Solutions
Weiterlesen
Utrecht ist die erste Stadt der Welt, die über ein Netzwerk intelligenter Solarladestationen verfügt
Utrecht ist die erste Stadt der Welt, die über ein Netzwerk intelligenter Solarladestationen verfügt
Weiterlesen
V2G-Demonstration beim Testival 2019
V2G-Demonstration beim Testival 2019
Weiterlesen
Ein neues Angebot basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung
Ein neues Angebot basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung
Weiterlesen
Last Mile Solutions expandiert nach Mitteleuropa
Last Mile Solutions expandiert nach Mitteleuropa
Weiterlesen
König Willem-Alexander eröffnet in Utrecht ein bidirektionales Ökosystem
König Willem-Alexander eröffnet in Utrecht ein bidirektionales Ökosystem
Weiterlesen